Frankfurt Oder | Nach Skepsis folgt Begeisterung

In der letzten Woche war ich für 3 Tage in Frankfurt an der Oder um dort einen Lehrgang zu besuchen. Die Nachmittage nutzte ich um in Frankfurt zu fotografieren. Anfangs war ich wenig begeistert nach Frankfurt fahren zu müssen, dies änderte sich aber schnell als ich das Oder Ufer erreichte…

Mein Equipment für diesen Trip

Dafür das ich nur 3 Tage in Frankfurt war hatte ich ziemlich viel Equipment dabei ^^’. Zum fotografieren waren das meine Sony A7 II mit dem Tamron 28-75 F2.8 und das Sony Zeiss 16-35 F4, desweiteren hatte ich noch die FujiFilm X-T20 mit dem 23mm F2 dabei, da ich diese Kombination gerade auf Leihbasis bei mir hatte.

In letzter Zeit versuche ich immer vieles mit dem DJI Osmo Pocket zu filmen und Frankfurt sollte der erste richtige Test werden welcher auch veröffentlicht werden soll. Das Video dazu ist bereits fertig und wenn dieser Beitrag online geht, auch bereits auf YouTube zum streamen verfügbar. Wegen diesem Vorhaben war also auch der kleine Pocket dabei zusammen mit einem ND-Filter-Set von PolarPro.

Der erste Abend | Sonnenuntergang auf der Oderinsel

Am ersten Tag machte ich mich nach Lehrgangsschluss auf den Weg zur Oderinsel. Dies ist eine Insel, welche durch 2 Brücken mit Frankfurt verbunden ist. Der Weg nach der Brückenüberquerung führt durch einen gespenstisch wirkenden Wald, direkt ans Ufer führt dieser Weg jedoch nicht, dafür muss man diesen offiziellen Weg ein Stückchen verlassen…

Am Ufer angekommen erwartete mich ein fantastischer Ausblick auf das andere Ufer welches schon auf polnischer Seite liegt. Die Bäume und das Schilf wurden von der untergehenden Sonne in ein sattes Orange getaucht. All die vorherigen Bilder habe ich mit der Fuji gemacht, aber nun wurde es Zeit die Sony rauszuholen und das Stativ aufzubauen. Während die Sony so vor sich hint knippste fotgrafierte ich nebenbei auch noch mit der Fuji. Ich bin immer noch erstaunt wie toll die Ergebnisse aus so einer kleinen Kamera sind und wie viel Spaß es macht mit ihr zu fotografieren. Nachfolgend ein paar Bilder von dieser Stelle:

Die Insel | Part 2

Nachdem die Sonne langsam aufhörte das gegenüberliegende Flussufer anzustrahlen machte ich mich auf den Weg zurück zum Ausgangspunkt, um von dortaus die andere Richtung zu erkunden. Das Spannende an der Insel ist auch das es dort auch einen voll asphaltierten Weg gibt, welcher an verschiedenen Parks und Spielplätzen vorbeiführt. Man kann also wählen ob man lieber auf einem festen Weg unterwegs sein will, oder doch lieber an der Oder, auf eher matschigeren Grund. Nach 2 Minuten Gehzeit entdeckte ich einen breiteren Weg, welcher auch direkt am Oderufer entlang führte, und folgte diesem…

Nachdem ich ein paar Bilder gemacht hatte, entschied ich mich umzudrehen und wieder auf den festen Weg zu gehen. Dort entdeckte ich auch das auf der Insel noch alte Mauerstücke stehen, welche mit Graffiti aufgehübscht wurden:

Fujifilm X-T20 | Fujinon 23 F2

Am Ende des Weges gelangte ich an die zweite Brücke, welche die Insel und Frankfurt miteinander verbindet. Auch hier stellte ich mein Stativ auf, kramte die Sony aus dem Rucksack und machte 1, 2 Langzeitbelichtungen. Von der Brücke aus hatte man auch einen tollen Blick auf die Europauniversität und auf den Flussverlauf der Oder.

Nachdem alle Bilder im Kasten waren machte ich mich auf den Weg zurück ins Hotel, dieser führte mich durch die Innenstadt von Frankfurt (Oder), auch hier gab es noch ein paar Motive:

Nach meiner Tour durch die innenstadt ging ich wieder zurück ins Hotel, um etwas zu essen und dann schlafen zu gehen.

Der Oderturm | Über den Dächern Frankfurts

Nachdem Frühstück ging es wieder zum Lehrgang und danach stand das Ziel für heute fest: Der Oderturm. Dieser hat 25 Stockwerke von denen der Großteil Büroräume sind, im 24. befindet sich jedoch auch ein Restaurant. Von diesem aus hat man einen fantastischen Blick über Frankfurt, da dort das fotografieren mit “professioneller Kameraaustattung” verboten ist konnte ich nur ein paar Schnappschüsse mit meinem Smartphone machen:

Fazit | Perfekt für ein Wochenende

Für mehr Bilder war an diesem Tag leider keine Zeit und am darauffolgenden Tag ging es auch wieder zurück nach Hause.
Ich will jetzt aber noch ein kleines Fazit zu Frankfurt (Oder) ziehen:

Frankfurt ist eine unglaublich vielseitige Stadt. Von einer schönen Altstadt, modernen Gebäuden bis hin zu einer wunderschönen Landschaft an der Oder ist alles vertreten. Diese Stadt ist wie gemacht für einen Wochenendtrip, am Morgen am Oderufer um den Sonnenaufgang zu fotografieren, danach in die Stadt um auf dem Oderturm ganz Frankfurt zu sehen und während der blauen Stunde tolle Stadtaufnahmen machen. Also, wenn ihr mal die Gelegenheit habt nach Frankfurt zu fahren, dann macht es einfach. Ich werde dieser Stadt definitv nochmal einen Besuch abstatten. Unter diesem Beitrag findet ihr übrigens noch mein YouTube Video zu Frankfurt Oder, in welchem ihr noch ein paar Szenen findet, welche es nicht in diesen Beitrag geschafft haben ;).

PS: Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat dann lasst es mich doch hier in den Kommentaren oder über die Sozialen Medien wissen.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere